Die ZLS Zurich Law School gratuliert ganz herzlich Prof. Dr. Marc Théodore Jean-Richard-dit-Bressel zur Ernennung zum Titularprofessor an der Universität Zürich und zur Antrittsvorlesung vom 19.09.2022 zum Thema «Über den Nutzen des Schuldvorbehalts im Strafrecht», gehalten in der Aula der Universität Zürich.

In seiner packenden Antrittsvorlesung ergründete Prof. Dr. Marc Théodore Jean-Richard-dit-Bressel die gewachsene Dogmatik von Vorsatz und Schuld im heutigen Strafgesetz im Lichte ihrer historischen Relativität, der naturwissenschaftlichen und kulturhistorischen Wurzeln von freiem Willen und Schuld und der Notwendigkeit der staatlichen Kanalisierung des gesellschaftlichen Straf-triebs. Dadurch führte er vor Augen, wie der Blick über die Grenzen des Rechts das Recht erhellt.

Marc Théodore Jean-Richard-dit-Bressel lehrt Strafrecht und Strafprozessrecht als ordentlicher Professor an der ZLS Zurich Law School sowie als Titularprofessor an der Universität Zürich. Ausserdem ist er Staatsanwalt und Abteilungsleiter an der Staatsanwaltschaft III der Kantons Zürich (Qualifizierte Wirtschaftskriminalität und internationale Rechtshilfe).

Wir schätzen uns glücklich, mit Marc Théodore Jean-Richard-dit-Bressel einen Praktiker mit seltenem wissenschaftlichem Tiefblick an Bord zu haben und danken ihm von Herzen für sein Engagement für ein berufs- und familienbegleitendes Studium auf höchstem Niveau.

ZLS Zurich Law School

Institut für Rechtswissenschaft
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich
Facebook Twitter Xing LinkedIn WhatsApp E-Mail